Wir verstehen Psychologie als Selbstvergewisserung des Menschen und als bewusste Selbstverantwortung für das Leben. Wir möchten eine zukunftsoffene Wissenschaft vom Menschen entwickeln, in der Individualität und Objektivität keinen Gegensatz bilden. So gehen …

Neues


Wolf-Ulrich Klünker liest aus seinem Buch ‚Die Empfindung des Schicksals‘, das 2011 erschienen ist. Er erläutert und kommentiert den Text beim Lesen. Folge 10


Eichwalde. Ramona Rehns Arbeiten strahlen Poesie und Ruhe aus. Es sind verdichtete Bilderwelten, in denen Licht und Empfindung im Mittelpunkt stehen. Die Künstlerin arbeitet mit einer Lochkamera, einem einfachen Apparat, bei dem durch ein winziges Loch das Licht auf einen Film fällt. Es ist eine Art Camera obscura, nur viel kleiner.


Eine Neuerscheinung herausgegeben von Jost Schieren, an der Wolf-Ulrich Klünker mit zwei Aufsätzen beteiligt ist:

Jost Schieren (Hrsg.)
DIE PHILOSOPHISCHEN QUELLEN DER ANTHROPOSOPHIE
Eine Vorlesungsreihe an der Alanus-Hochschule